Ein 365-Euro Ticket für den ÖPNV muss für die Region kommen

Die Bundesregierung plant im Rahmen ihres Klimapakets zehn Pilotprojekte für ein 365-Euro Ticket bundesweit. Für einen echten Klimaschutz brauchen wir flächendeckend dieses Angebot. Laut den Grünen müsse man diese Möglichkeit aber in der Region nun ergreifen: Es gäbe keine besser geeignete Region für ein solches Pilotprojekt, als die Metropolregion Rhein-Neckar, die durch die Bauarbeiten an den Hochstraßen kurz vor dem Verkehrskollaps steht.
 
Dazu Elias Weinacht, Fraktionsvorsitzender im Kreistag: „Unsere Region steht vor dem Verkehrskollaps. Die Staus jeden Morgen belasten PendlerInnen und ArbeitgeberInnen. Wir müssen diesen Menschen eine Alternative bieten, die es lohnt zu nutzen, abseits vom eigenen Auto. Das würde gleichzeitig unsere Dörfer von Verkehrslärm entlasten und die Orte sicherer für die Menschen machen. Der Preis des Öffentlichen Personennahverkehrs ist ein wesentlicher Faktor für dessen Attraktivität. Das zeigen Beispiele wie Wien und die kürzlich veröffentlichte Studie der Hochschule Ludwigshafen zusammen mit verschiedenen ArbeitgeberInnen in der Vorderpfalz. 
 
Wir GRÜNE sehen es als absolut notwendig an, in der Region ein 365-Euro Ticket als Pilotprojekt einzuführen. Ein Euro pro Tag für die Nutzung alles Bus- und Bahnangebote in der Region, das wäre ein sehr attraktives Angebot. Wir werden bei den anderen Fraktion im Kreistag dafür werben, zeitnah einen Antrag als Pilotregion gemeinsam mit den umliegenden Städten und Kreisen beim Bund einzureichen. Ich kenne für ein 365-Euro Ticket keine besser geeignete Region als die Metropolregion Rhein-Neckar.
 
Klar ist für uns auch: Zum gelingen des 365-Euro Tickets gehören auch mehr und besser getaktete direkte Bus- und Bahnlinien. Der Kreis hat hier bereits einen Grundstein gelegt, den es gilt flächendeckend mit Hilfe des Landes wie im Koalitionsvertrag vereinbart weiter auszubauen.“

Verwandte Artikel