Arbeit für die Patient*innen auf politischer Ebene fortsetzen: Grüner Gesundheits- und Sozialexperte Armin Grau kandidiert für aussichtsreichen Platz für den Bundestag

Der Sprecher der GRÜNEN Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit, Soziales und Gesundheit und Sprecher des GRÜNEN Kreisverbands Rhein-Pfalz, Prof. Dr. Armin Grau, kündigt seine Kandidatur zur Bundestagswahl im September 2021 an:

Dazu erklärt Grau: „Ich möchte meine Arbeit für die Patient*innen auf politischer Ebene fortsetzen. Im Bundestag will ich mich für bessere Arbeitsbedingungen für die Pflegekräfte einsetzen und für ein gestärktes Gesundheitswesen, in dem der Nutzen für die Menschen vor allen wirtschaftlichen Erwägungen ganz im Vordergrund steht. Die Corona-Pandemie hat die Schwachstellen in unserem Gesundheitswesen offengelegt. Gesundheitsschutz muss ein wichtiges Leitbild in allen Politikfeldern werden und die Gesundheitsämter müssen gestärkt werden. Dafür will ich mich als Arzt mit über 30 Jahren Berufserfahrung einbringen.  

Die ökologische Transformation unserer Wirtschaft ist der Weg aus den Krisen unserer Zeit wie der Klimaerhitzung und dem Artensterben. Diese Transformation wird aber nur gelingen, wenn sie sozial ausgewogen erfolgt. „Ausgleich mit der Natur und Ausgleich in der Gesellschaft“ ist das Motto meines politischen Handelns. Ich bewerbe mich um einen aussichtsreichen Platz auf der Landesliste von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz für den Deutschen Bundestag und um die Direktkandidatur im Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal.“

Prof. Dr. Grau ist Arzt und leitet die Neurologische Klinik am Klinikum Ludwigshafen. Seit 1984 ist er Mitglied bei den Grünen, seit 2018 gehört er auch dem Erweiterten Landesvorstand an. Auf Bundesebene ist er seit 2013 Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Arbeit, Soziales und Gesundheit der Grünen und ist seit 2018 einer ihrer Sprecher*innen.

Pressemitteilung vom 16.04.21

Verwandte Artikel