Elias Weinacht

Wer ist Elias Weinacht?

Name, Ort, Familie

Elias Weinacht, Mutterstadt, Jahrgang 1984, verheiratet

Warum gerade GRÜN, haben wir nicht schon genügend Gutmenschen? 

Die GRÜNEN haben sich schon immer dafür eingesetzt, dass die Menschen, die Unterstützung brauchen, diese auch erhalten. Wenn man dafür Gutmensch ist, dann bin ich gerne einer. Ich bin genau deswegen bei den Grünen eingetreten und weil die Grünen die Fragen der Zukunft nicht scheuen. Sondern wir versuchen auf große Herausforderungen mutige Antworten zu finden. Das brauchen wir gerade dringend.

Welche drei Dinge magst Du an unserem Kreis besonders? 

Zum einen mag ich es, dass wir es zu vielen tollen Dingen nicht weit haben: nah an den Weinbergen und dem Pfälzerwald, nah an Frankreich, nah an Metropolen wie Mannheim oder Frankfurt mit ihrem kulturellen Angebot. Zweitens freue ich mich jeden Sommer über die tollen Badeseen mit ihrem guten Wasser, mitten in der Natur. Und drittens mag ich es, dass wir eine offene Region sind, die schon immer von Zuwanderung gelebt und profitiert hat. 

Welche drei Dinge willst Du unbedingt verbessern in unserem Kreis? 

Wir brauchen dringend Alternativen zum Auto. Neben durchgängigen Radwegen im Kreis würde ich es gerne schaffe, dass wir CarSharing in einigen Gemeinden anbieten können. Mir ist es weiterhin wichtig, dass wir, wenn wir neu bauen, dabei alle Menschen, von jung bis alt und von arm bis reich, mitdenken: Mehr bezahlbaren Wohnraum, mehr Mehrgenerationenwohnen, und Wohnviertel, mit viel Grün und verkehrsberuhigt, die lebenswert sind. Und abschließend müssen wir es schaffe, in dieser von intensiver Landwirtschaft geprägten Gegend wieder Platz für Natur zu schaffen, mit kleinen Biotopen und großen Schutzgebieten. Das kann dann Erholungsraum für uns Menschen und für die Natur sein.

Wie kommst Du morgens zur Arbeit? (Warum gerade so?) 

Ich fahre fast jeden Tag mit dem Zug zur Arbeit, da ich in Mainz arbeite. Gerade morgens ist auf den Straßen so viel los, dass ich mit dem Auto deutlich länger brauchen würde. Und deutlich günstiger ist es mit dem Zug noch dazu. Manchmal fahre ich auch mit dem Fahrrad zum Bahnhof. Da würde ich mir deutlich bessere Möglichkeiten wünschen, mein Fahrrad sicher am Bahnhof unterzustellen. Am Fahrradfahren zur und von der Arbeit mag ich, dass ich dabei morgens aufwache und Abends meinen Kopf frei bekomme.

Lieber süßes oder salziges Frühstück? (Und was gibt es da genau?)

Definitiv salzig (gerne Humus oder so). Und definitiv süß (am liebsten Quitten Marmelade aus den eigenen Quitten).

Wenn Du drei Wünsche frei hättest, was würdest Du Dir wünschen? (von was wir alle profitieren würden) 

Ich würde mir wünschen, dass unsere Gesellschaft deutlich gerechter wird. Reichtum wird in immer mehr von unten nach oben verteilt. Und mit oben meine ich nicht die 5% der Menschen, zu denen wir alle nicht gehören. Wir müssen anfangen, den Klimawandel als wahre Bedrohung zu sehen und konsequent danach handeln. Und ich würde mir wünschen, dass Politik deutlich mehr mutige und schnelle Schritte macht, um diese beiden Probleme anzugehen – und Probleme generell. Das ist zumindest mein Verständnis von Politik.

Engagierst Du Dich noch irgendwo? (z.B. Mitgliedschaften in Vereinen)

Als Fahrradfahrer bin ich Mitglied des ADFC und weil mir eine umwelt- und menschenfreundliche Mobilität wichtig ist Mitglied des VCD. Ich bin außerdem Mitglied im BUND. Als Jugendlicher habe ich lange bei der TSG Mutterstadt Handball gespielt, die ich nach wie vor sehr gerne als Mitglied unterstütze.